;

Unsere News

20 Juli 2021

Flutkatastrophe: Grünenthal spendet 400.000 Euro als Soforthilfe

Grünenthal hat die Flutkatastrophe der letzten Woche mit Bestürzung verfolgt und ist von der Situation der Menschen vor Ort tief betroffen. Belegschaft und Geschäftsführung haben daher gemeinsam ein Hilfsprogramm aufgesetzt, um kurzfristig dort zu unterstützen, wo Menschen Hilfe dringend benötigen.

Als Soforthilfe für die stark betroffene Stadt Stolberg stellt Grünenthal 200.000 Euro zur Verfügung. Weitere 200.000 Euro wird das Unternehmen der „Aktion Deutschland Hilft“ für die bundesweite Hilfe spenden.

„Unsere Gedanken und Solidarität gelten den Menschen in unserer Nachbarschaft in der Städteregion Aachen und den anderen betroffenen Gebieten“, sagt Gabriel Baertschi, CEO Grünenthal. „Die Helferinnen und Helfer vor Ort werden wir unbürokratisch unterstützen.“

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, die persönlich von der Flutkatastrophe betroffen sind, unterstützt Grünenthal mit Geld- und Sachmitteln sowie bezahlter Freistellung.

Bei der Flutkatastrophe in der vergangenen Woche war auch das Gebäude der deutschen Grünenthal-Vertriebseinheit in Stolberg stark beschädigt worden. Alle Mitarbeitenden arbeiten seitdem von zu Hause und sind weiterhin für die KundInnen und PatientInnen da.