Presse­mitteilungen

02.11.2022

Aachen, Deutschland, 2. November 2022 – Grünenthal gab heute den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von NebidoTM von Bayer für eine Gesamtsumme in Höhe von 495 Millionen Euro bekannt.

„Testosteronmangel betrifft jeden sechsten Mann über 50 Jahre1, was eine erhebliche Belastung darstellt“, sagte Gabriel Baertschi, CEO von Grünenthal. „Mit dem Kauf von Nebido können wir diese sinnvolle Behandlung nun für noch mehr Menschen weltweit verfügbar machen.“

Im Juli 2022 hatten Grünenthal und Bayer bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung über den Kauf von Nebido geschlossen haben, der nach Erfüllung der üblichen Bedingungen, einschließlich der Genehmigung durch die Wettbewerbsbehörden, bis Ende 2022 abgeschlossen werden soll.

Nebido ist in über 80 Ländern zugelassen und wird dort erfolgreich vermarktet. Der Patentschutz besteht in der EU bis März 2024 und in den USA bis Mai 2027. Nebido ist die führende Marke zur Behandlung von Hypogonadismus bei Männern. Es hat ein solides Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil gezeigt, das durch Langzeitdaten gestützt wird.

Für Grünenthal ist die Akquisition die zweitgrößte in der Unternehmensgeschichte. Sie markiert einen wichtigen Schritt in Grünenthals Strategie, die Umsatzbasis weiter zu stärken, um in F&E-Projekte im Kernbereich Schmerz investieren zu können. Mit dem Abschluss der Vereinbarung wird Grünenthal sofort die Vermarktung und Lieferung für die meisten europäischen und lateinamerikanischen Märkte übernehmen. In den verbleibenden Märkten wird Bayer die Vermarktung des Produkts im Namen von Grünenthal fortsetzen, bis der Übergang abgeschlossen ist. Die Transaktion wurde aus liquiden Mitteln und durch einen Kredit in Höhe von 200 Millionen Euro finanziert.

Der Erwerb von Nebido ist Teil einer Reihe von Akquisitionen durch Grünenthal, darunter die europäischen Rechte an CRESTOR™ und Nexium™, die weltweiten Rechte an Vimovo™ (ohne USA und Japan), die weltweiten Rechte an Qutenza™ und die weltweiten Rechte an Zomig™ (ohne Japan). Im Jahr 2021 erwarb Grünenthal das Schweizer Biotech-Unternehmen Mestex AG mit seinem innovativen Arzneimittelkandidaten Resiniferatoxin (RTX) für die intraartikuläre Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit Kniearthrose. Grünenthal hat in den letzten Jahren über 2 Milliarden Euro in erfolgreiche M&A-Transaktionen investiert.

1 Araujo, A. B., Esche, G. R., Kupelian, V., O’Donnell, A. B., Travison, T. G., Williams, R. E., & McKinlay, J. B. (2007). Prevalence of symptomatic androgen deficiency in men. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, 92(11), 4241-4247.

 

Über Nebido

Nebido ist das einzige injizierbare, lang wirkende Depotpräparat von Testosteronundecanoat, das für die Behandlung des Hypogonadismus bei Männern entwickelt wurde. Nebido ist eine bekannte Marke in der Testosterontherapie. Das Produkt wird alle 10 bis 14 Wochen direkt vom Arzt verabreicht. Nebido weist ein solides Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil auf, das durch Langzeitdaten gestützt wird.

 

Über Grünenthal

Grünenthal ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Behandlung von Schmerzen und verwandten Erkrankungen. Als forschendes Pharmaunternehmen verfügen wir über eine langjährige Erfahrung in innovativer Schmerztherapie und der Entwicklung modernster Technologien für Patienten weltweit. Mit Innovationen wollen wir das Leben von Patienten verbessern. Wir setzen uns mit aller Kraft für unsere Vision von einer Welt ohne Schmerzen ein.

Grünenthal hat seine Konzernzentrale in Aachen und ist mit Gesellschaften in 28 Ländern in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten. Unsere Produkte sind in mehr als 100 Ländern erhältlich. Im Jahr 2021 beschäftigte Grünenthal rund 4.500 Mitarbeitende und erzielte einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.grunenthal.com und dem Grünenthal Report 2021/2022

Folgen Sie uns auf:

 

Fabia Kehren

Head of External Communication

Grünenthal GmbH


52099 Aachen

E-Mail: Fabia.Kehren@grunenthal.com

Telefon: +49 241 569-3269


Florian Dieckmann

Head Global Communication

Grünenthal GmbH


52099 Aachen

E-Mail: Florian.Dieckmann@grunenthal.com


 
Sie verlassen nun die Grünenthal (DE) Webseite. Sie werden zu einer externen Webseite weitergeleitet. Für diese fremden Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. ... Abbrechen ... Ok