Zur Optimierung dieser Webseite werden Cookies verwendet. Diese Website benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Matomo verwendet sog. Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Absatz zur Cookies in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Einstellungen zum Matomo Tracking konfigurieren (Opt out).  Weitere Informationen

 

Ok, weiter zur Webseite

;

Pressemitteilungen

10.02.2021

Aachen, Deutschland, 10. Februar 2021 – Grünenthal gab heute bekannt, dass es den Erwerb der europäischen Rechte (ohne Spanien und Großbritannien) an CRESTOR™ (Rosuvastatin) für einen Gesamtpreis von bis zu 350 Millionen US-Dollar erfolgreich abgeschlossen hat. „Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den schwerwiegendsten in Europa1“, sagte Gabriel Baertschi, CEO Grünenthal. „Mit CRESTOR™ bringen wir eine gut etablierte Therapie zu Ärzten und ihren Patienten. Der Abschluss des Kaufs ist zudem ein wichtiger Meilenstein für Grünenthal.“

Im Rahmen der Vereinbarung erwirbt Grünenthal von AstraZeneca die Exklusivrechte an der Vermarktung von CRESTOR™ und dessen Zweitmarken in 30 europäischen Ländern. Das Unternehmen übernimmt zudem ab 2025 die Produktion und Verpackung für diese Märkte am Standort Aachen. Im Jahr 2019 belief sich der Gesamtumsatz von CRESTOR™ in den Ländern, in denen die Rechte erworben wurden, auf 136 Millionen US-Dollar (122 Millionen Euro).

Die Übernahme von CRESTOR™ ist Teil einer Reihe von Übernahmen und Partnerschaften, die Grünenthal in den vergangenen Jahren eingegangen ist – darunter die Übernahme der europäischen Rechte an Nexium™, die globalen (ausgenommen USA und Japan) Rechte an Vimovo™, die globalen Rechte an Qutenza™ und die globalen (ausgenommen Japan) Rechte an Zomig™. Das Unternehmen hat seit 2016 Verträge mit einem Gesamtwert von mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar unterzeichnet. Kürzlich gab Grünenthal die FDA-Label-Erweiterung der US-Zulassung von Qutenza™ für die Behandlung neuropathischer Schmerzen verursacht durch diabetische periphere Neuropathie der Füße bekannt. Das Unternehmen will seine Forschungs- und Innovationskapazitäten im Bereich der Schmerzmittel weiter stärken und kommerzielle Wachstumsmöglichkeiten in seinen Hauptmärkten, insbesondere in Europa, den USA und Lateinamerika, erschließen.

 

1 Townsend N, Wilson L, Bhatnagar P et al. Cardiovascular disease in Europe: epidemiological update 2016. European Heart Journal. 2016;37: 3232-3245.

Über CRESTOR™

Crestor™ (Rosuvastatin) ist ein Statin, das als Lipidsenker zur Behandlung von Blutfetterkrankungen und zur Vorbeugung von kardiovaskulären Ereignissen wie Herzinfarkt und Schlaganfall eingesetzt wird. Crestor™ entfaltet seine lipidmodifizierende Wirkung auf zwei Arten: Es blockiert ein Enzym in der Leber, wodurch die Leber weniger Cholesterin produziert, und es erhöht die Aufnahme und den Abbau von bereits im Blut befindlichem Cholesterin durch die Leber. Crestor™ ist als lipidregulierender Wirkstoff in mehr als 100 Ländern zugelassen

Über Grünenthal

Grünenthal ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Behandlung von Schmerzen und verwandten Erkrankungen. Als forschendes Pharmaunternehmen in Familienbesitz verfügen wir über eine langjährige Erfahrung in innovativer Schmerztherapie und der Entwicklung modernster Technologien für Patienten weltweit. Mit Innovationen wollen wir das Leben von Patienten verbessern. Wir setzen uns mit aller Kraft dafür ein, unsere Vision von einer Welt ohne Schmerzen zu verwirklichen.

Grünenthal hat seine Konzernzentrale in Aachen und ist mit rund 30 Gesellschaften in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten. Unsere Produkte sind in mehr als 100 Ländern erhältlich. Im Jahr 2019 beschäftigte Grünenthal rund 4.900 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grunenthal.com

Folgen Sie uns auf:

 

Fabia Kehren

Head External Communications and Editorial Management

Grünenthal GmbH


52099 Aachen

E-Mail: Fabia.Kehren@grunenthal.com

Telefon: +49 241 569-1616


 
Sie verlassen nun die Grünenthal (DE) Webseite. Sie werden zu einer externen Webseite weitergeleitet. Für diese fremden Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. ... Abbrechen ... Ok