Zur Optimierung dieser Webseite werden Cookies verwendet. Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Absatz zur Cookies in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Einstellungen zum PIWIK Tracking konfigurieren (Opt out).  Weitere Informationen

 

Ich bin einverstanden

Medien | Grünenthal Group

Entdecken Sie Grünenthal

30.10.2017

  • Erneuerung des Konsortialkredits in Höhe von € 400 Millionen für fünf Jahre
  • Der Kredit ist neben dem kürzlich emittierten Schuldscheindarlehen eine weitere wesentliche Säule der Finanzierungsstrategie des Unternehmens

Aachen, Deutschland, 30. Oktober 2017 – Die Grünenthal Gruppe gab heute bekannt, dass das Unternehmen am 20. Oktober 2017 seinen Konsortialkredit verlängert hat. Der Kreditrahmen beträgt € 400 Millionen für die nächsten fünf Jahre und wird von einem Bankenkonsortium gewährt. Bei der Erneuerung der Vereinbarung sicherte sich die Grünenthal Gruppe deutlich verbesserte Kreditbedingungen – darunter unter anderem bessere Zinskonditionen. Der Konsortialkredit bildet neben dem kürzlich emittierten Schuldscheindarlehen eine wichtige Säule der Finanzierungsstrategie des Unternehmens.

„Der Abschluss ist ein großer Erfolg für Grünenthal. Wir konnten die Rahmenbedingungen kreditnehmerfreundlicher gestalten und damit wesentlich verbessern. Der neu verhandelte Kreditrahmen ist – zusammen mit dem kürzlich emittierten Schuldscheindarlehen – Teil unserer Finanzierungsstrategie“, erklärt Sascha Becker, CFO der Grünenthal Gruppe. „Er unterstützt unsere Ambition, bis 2022 vier bis fünf neue Produkte zu entwickeln und einen Jahresumsatz von € 2 Milliarden zu erzielen.“

Die Mitglieder des Bankenkonsortiums, das der Grünenthal Gruppe den Konsortialkredit gewährt, sind die BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) S.A., BNP Paribas S.A., Commerzbank Aktiengesellschaft, Deutsche Bank AG, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Sparkasse Aachen Anstalt des öffentlichen Rechts sowie Unicredit Bank AG.

Über Grünenthal

Die Grünenthal Gruppe ist ein Pharmaunternehmen mit zukunftweisender Forschung, das sich auf die Indikationen Schmerz, Gicht und Entzündungserkrankungen spezialisiert hat. Es ist unser Anspruch, bis 2022 einen Jahresumsatz von zwei Milliarden Euro zu erwirtschaften und vier bis fünf neue Produkte für Therapiegebiete zu entwickeln, in denen Patienten einen hohen Leidensdruck haben und für die es bislang noch keine ausreichenden therapeutischen Lösungen gibt. Als ein Unternehmen mit vollständig integrierter Forschung und Entwicklung verfügen wir über langjährige Erfahrung in innovativer Schmerzbehandlung und in der Entwicklung modernster Technologien für den Patienten. Da wir uns der Innovation sehr verpflichtet fühlen, liegen die Investitionen in unsere Forschung und Entwicklung über dem Branchendurchschnitt.

Grünenthal ist ein unabhängiges Unternehmen in Familienbesitz mit Konzernzentrale in Aachen, Deutschland. Wir sind in insgesamt 32 Ländern mit Gesellschaften in Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten vertreten. Unsere Produkte sind in mehr als 155 Ländern erhältlich, und etwa 5.500 Mitarbeiter arbeiten weltweit für die Grünenthal Gruppe. Der Umsatz betrug im Jahr 2016 rund 1,4 Mrd. €.

Weitere Informationen finden Sie unter www.grunenthal.com

Folgen Sie uns auf LinkedIn “Grünenthal Gruppe“

Steffen Fritzsche

Head Corporate Communications

Grünenthal GmbH


Aachen

E-Mail: Steffen.Fritzsche@grunenthal.com

Telefon: +49 241 569-1568


 
Sie verlassen nun die Grünenthal (DE) Webseite. Sie werden zu einer externen Webseite weitergeleitet. Für diese fremden Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. ... Abbrechen ... Ok