EFPIA Video: Zusammenarbeit für Patienten

FSA Erklärfilm Transparenzkodex

EFPIA-Transparenzkodex

Grünenthals Verpflichtung zum EFPIA-Transparenzkodex

Grünenthal gehört dem Europäischen Dachverband der Arzneimittelunternehmen und -verbände (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations, EFPIA) an und unterstützt dessen neuen Verhaltenskodex zur Offenlegung von Leistungen an medizinische Fachkräfte und Einrichtungen des Gesundheitswesens (kurz EFPIA-Transparenzkodex). Die EFPIA repräsentiert auf europäischer Ebene 32 nationale pharmazeutische Industrieverbände und 43 führende pharmazeutische Unternehmen.

Weitere Informationen über den neuen EFPIA-Transparenzkodex finden Sie auf der EFPIA-Website http://transparency.efpia.eu.

Der EFPIA-Kodex legt fest, dass die Umsetzung durch die nationalen Mitgliedsverbände erfolgen muss. Mit dem europäischen Kodex wurden Mindeststandards formuliert, die von den jeweiligen nationalen Verbänden nicht unterschritten werden dürfen.

Für Deutschland hat der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V.“ (FSA) diese Standards eins zu eins unter Beachtung der in Deutschland geltenden Gesetze in einen nationalen Kodex zur Transparenz bei der Zusammenarbeit mit den Angehörigen der Fachkreise und medizinischen Einrichtungen überführt.

Ausführliche Informationen zum deutschen Transparenzkodex finden Sie auf www.pharma-transparenz.de/.

Veröffentlichung 2015

Als Mitglied der EFPIA und des FSA verpflichtet sich Grünenthal zur Offenlegung seiner Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkräften (z.B. Ärzten) und Einrichtungen des Gesundheitswesens, um den ethisch einwandfreien und transparenten Charakter der Beziehungen mit diesen Gruppen entsprechend nachzuweisen.

 

Seit 2015 werden sämtliche Leistungen an medizinische Fachkräfte und Einrichtungen des Gesundheitswesens erfasst und im jeweiligen Folgejahr (erstmals 2016) veröffentlicht. Der FSA-Transparenzkodex sieht dabei folgende Kategorisierung für alle mittelbaren und unmittelbaren Geldleistungen und vermögenswerten Leistungen an Angehörige der Fachkreise und medizinische Einrichtungen der zu veröffentlichen Leistungen vor:

  • Spenden und andere einseitige Leistungen,
  • Leistungen im Zusammenhang mit Fortbildungsveranstaltungen,
  • Dienstleistungs- und Beratungshonorare,
  • Leistungen im Zusammenhang mit Forschung und Entwicklung. (ausschließlich in Form eines zusammenfassenden Berichts)

Für Deutschland werden die geldwerten Leistungen an Ärzte, Angehörige der Fachkreise und Organisationen des Gesundheitswesens für 2015  auf den Websites www.transparency.grunenthal.com und www.grunenthal.de an dieser Stelle veröffentlicht:

Veröffentlichung Grünenthal GmbH Geschäftsjahr 2015

Hinweise zur nachfolgenden Veröffentlichung:

"In Umsetzung des FSA-Transparenzkodex dokumentieren und veröffentlichen wir sämtliche geldwerten Leistungen (Geld- oder Sachleistungen), welche wir direkt oder indirekt an Angehörige der Fachkreise / Organisationen des Gesundheitswesens im Rahmen unserer Zusammenarbeit leisten. Für die individuelle Veröffentlichung der personenbezogenen Daten gemäß FSA-Transparenzkodex liegen uns die individuellen datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärungen der Fachkreisangehörigen / Organisationen des Gesundheitswesens vor.

Bitte beachten Sie, dass diese Einwilligungserklärungen eine Weiterverarbeitung durch Dritte nicht umfassen, d.h. das eine Nutzung der Daten abweichend von der ursprünglichen Intention eine Verletzung des Datenschutzrechtes der Fachkreisangehörigen darstellt und daher nicht erlaubt ist.

Die Methodischen Hinweise zur Umsetzung des FSA-Transparenzkodex, welche wir mit dem Jahresbericht hier online publizieren, sollen ihnen als Leser in leicht verständlicher Weise die zugrundeliegende Methodik der Erfassung und Offenlegung der veröffentlichungspflichtigen Angaben nach dem FSA-Transparenzkodex erläutern.“

Für Fragen zu den Übersichten und Veröffentlichungen wenden Sie sich gerne an transparenz@grunenthal.com.