Weiterführende Informationen

Chronische Schmerzen

Eine eigenständige Krankheit

Im Allgemeinen gelten Schmerzen als chronisch, wenn sie länger als sechs Monate1 bestehen, auch wenn sich Merkmale chronischer Schmerzen schon viel früher zeigen können. Im Unterschied zu akuten Schmerzen haben chronische Schmerzen ihre Warn- und Schutzfunktion verloren und entwickeln sich zu einer eigenständigen Krankheit.

Chronische Schmerzen sind ein sehr häufiges Leiden. In Europa ist jeder fünfte (19%) Erwachsene betroffen und die Häufigkeit nimmt weiter zu. Ein Drittel dieser chronischen Schmerzpatienten in Europa haben starke Schmerzen und nahezu die Hälfte Dauerschmerzen.2

Chronische Schmerzen beeinträchtigen in hohem Maße die Lebensqualität der Patienten

Die Lebensqualität der Betroffenen kann stark in Mitleidenschaft gezogen sein, wenn chronische Schmerzen nicht angemessen behandelt werden. Bei den betroffenen Patienten können zu den anhaltenden Schmerzen weitere negative Auswirkungen wie Schlafstörungen, eingeschränkte Beweglichkeit oder Depressionen hinzukommen. Für diese Patienten sind Schmerzen mit körperlichen, sozialen und psychischen Beeinträchtigungen verbunden:

  • Zwei Drittel der Schmerzpatienten leiden unter Schlafstörungen oder Schlaflosigkeit
  • Etwa 60% der chronischen Schmerzpatienten können nur eingeschränkt oder gar nicht einer Erwerbstätigkeit nachgehen
  • Bei jedem fünften chronischen Schmerzpatienten wird infolge der Schmerzen eine Depression diagnostiziert
  • Bis zu 50% der Patienten mit chronischen Schmerzen geben ein Nachlassen der Fähigkeit an, familiäre und intime Beziehungen zu unterhalten

Neben den Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen sind chronische Schmerzen auch eine erhebliche finanzielle Belastung für die Gesellschaft. So gehören chronische Schmerzen in den Industrieländern zu den kostenintensivsten Leiden. Europaweit entfallen alljährlich fast 500 Millionen ausgefallene Arbeitstage auf chronische Schmerzen – und kosten die europäische Wirtschaft ca. € 34 Mrd.3. Jeder fünfte chronische Schmerzpatient gibt an, infolge seiner Schmerzen schon einmal seinen Arbeitsplatz verloren zu haben.

1 Wall PD, Melzack R: Textbook of pain, 1999
2 Breivik H et al.: Survey of chronic pain in Europe: Prevalence, impact on daily life, and treatment. European Journal of Pain, 2006; 10:287-333
3 Wiffen P: Pain – there is a lot of it. Eur J Hosp Pharm; 2013; 20:1