Dr. Stephan Frings

Grünenthal GmbH

52099 Aachen

Telefon: +49 241 569 3383

Fax: +49 241 569 1511

stephan.frings@grunenthal.com

Pressemitteilungen Geschäftsbereich Deutschland 2016

Willkommen im Pressebereich von Grünenthal

20.10.2016

Verleihung des Förderpreises für Schmerzforschung 2016 – gleich sechs Preis-trägerprojekte zum runden Jubiläum

Mannheim, Oktober 2016. Der Förderpreis für Schmerzforschung wurde in diesem Jahr zum 30. Mal verliehen. Seit nunmehr 1987 ehrt die Auszeichnung Nachwuchswissenschaftler, deren Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und umgesetzten Grundlagenforschung einen wesentlichen Beitrag zur interdisziplinären praxisbezogenen Therapie akuter und chronischer Schmerzen geleistet haben. Die diesjährigen Gewinner wurden wie gewohnt beim Deutschen Schmerzkongress vom 19.-22. Oktober 2016 in Mannheim prämiert. Der renommierte Preis wird von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. verliehen und von der Grünenthal GmbH aus Aachen gestiftet. Mit insgesamt 21.000 Euro Preisgeld ist er der höchstdotierte deutsche Wissenschaftspreis auf dem Gebiet der Schmerzforschung.

Mehr ...

10.09.2016

DGP verleiht den Anerkennungs- und Förderpreis „Ambulante Palliativversorgung“ 2016

Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) hat in diesem Jahr zum neunten Mal den Anerkennungs- und Förderpreis für „Ambulante Palliativversorgung" verliehen. Der mit 10.000 € dotierte Preis wird seit 2008 jährlich von der Firma Grünenthal GmbH gestiftet. Im Rahmen des 11. Kongresses der DGP in Leipzig nahmen am 10. September drei Preisträger die Auszeichnung entgegen.

Mehr ...

22.06.2016

Europäisches Symposium „Societal Impact of Pain“ (SIP) 2016

Zeit zu handeln – Empfehlungen zur besseren Schmerzversorgung in der EU

Aachen, im Juni 2016. Chronischer Schmerz ist weit verbreitet - in der Europäischen Union leidet einer von fünf Bewohnern darunter.1 Neben den individuellen Auswirkungen sind auch die gesellschaftlichen Auswirkungen (societal impact of pain) durch hohe Gesundheitskosten und Arbeitsausfälle enorm.2 Unter dem Motto „Time for Action“ verabschiedeten auf dem diesjährigen 6. SIP-Symposium, das vom 23.-24. Mai 2016 in Brüssel/Belgien, stattfand, die mehr als 210 teilnehmenden Vertreter aus 28 Ländern konkrete politische Handlungsempfehlungen, die auf EUund auf nationaler Ebene die Schmerzversorgung verbessern sollen.

Mehr ...

07.01.2016

Ausschreibung des Förderpreises für Schmerzforschung 2016 -
Ende der Bewerbungsfrist: 31. Mai 2016

Auch in diesem Jahr zeichnet die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. wieder wissenschaftlichen Nachwuchs mit dem seit 1987 von der Grünenthal GmbH gestifteten Förderpreis für Schmerzforschung aus. Mit dem Preis werden Arbeiten im Bereich der anwendungsbezogenen Forschung und der umgesetzten Grundlagenforschung gefördert, die einen wesentlichen Beitrag zur interdisziplinären praxisbezogenen Therapie akuter und chronischer Schmerzen geleistet haben. Der Preis richtet sich vorzugsweise an den wissenschaftlichen Nachwuchs aus den Fachgebieten Medizin, Psychologie und Naturwissenschaften.

Mehr ...